Leistungsfähige Simulationsumgebung

Schnelle Modellerstellung

Leistungsfähiges Referenzmodell

Das einfach zu erlernende Referenzmodell von ProModel erleichtert durch vorgegebene Modellelemente mit definierten Eigenschaften und Verhalten die Modellerstellung und Schulung Ihrer Mitarbeiter. Dadurch sind kurze Schulungszeiten und eine schnelle Modellerstellung möglich.

ProModel Assessment Meetup

Termin vereinbaren

ProModel Tutorials

ProModel in Aktion erleben

ProModel Ergebnisse analysieren

Mit GBU Gantt

Simulationsengine und Compiler

Leistungsstarke Simulationsengine

ProModel zeichnet sich durch eine leistungsstarke Simulationsengine aus, die es Ihnen erlaubt auch große Simulationsmodelle mit Betrachtungszeiten von mehreren Jahren sehr schnell zu simulieren. Für den Anwender reduziert sich hierdurch nicht nur die Wartezeit bei einem Simulationslauf, sondern ihm wird auch die Möglichkeit gegeben, zahlreihe Simulationsläufe zu einer Fragestellung durchzuführen.

API und externe DLLs

Vielfältige Schnittstellen

Nutzen Sie die leistungsstarke API Schnittstelle, um Ihr Modell beispielsweise über MS-Excel zu editieren und zu steuern: Auf Knopfdruck können Sie dadurch Ihr Modell anpassen, konfigurieren und einzelne Simulationsläufe starten und auswerten.

Über die Funktion XSUB() können Sie externe DLLs in Ihre Modelllogik einbinden, die Sie in gängigen Programmierumgebungen wie beispielsweise C#, C++ oder VisualBasic erstellt haben. Hierdurch können Sie z.B. erweiterte Datenimporte realisieren oder Ihr Modell über eine eigene Benutzerumgebung interaktiv gestalten.

Schnelle Navigation und Editieren der Modellelemente

Flache Tabellenstruktur

Über die flache Tabellenstruktur von ProModel können Sie sich schnell in Ihren Modellelementen navigieren und die Eigenschaften der Elemente editieren. Sie behalten jederzeit den Überblick über Ihr Modell und verkürzen den Aufwand zur Erstellung und Pflege Ihrer Modelle.

Logistische Restriktionen abbilden

Kranlogik

Mithilfe der in ProModel eingebauten Kranlogik definieren Sie einfach und in wenigen Schritten Brücken- und Portalkräne auf Ihrem Layout: Ziehen Sie die Kranbahnen per drag'n'drop in Ihrem Layout auf. Die Geschwindigkeiten von Kranbrücke und -katze für Last- oder Leerfahrt sowie Beschleunigungen und Verzögerungen geben Sie einfach in die Dialogfelder für die Kranressourcen ein. Ebenso die Prozesszeiten für die Aufnahme und das Absetzen der Last.

Setzen Sie mehrere Kranbrücken auf eine Kranbahn, kümmert sich ProModel automatisch um die logistischen Restriktionen beim Verfahren und Verschieben der einzelnen Kranbrücken.

Den Zufall parametrieren

Statistische Verteilungen

Dynamik entsteht oft, weil Prozesse nicht jedes Mal gleich lange dauern, Störungen zufällig auftreten oder Kundenaufträge unregelmäßig eingehen. Solche vom Zufall abhängige Prozesse können in ProModel mittels Verteilungen parametriert und die resultierenden Auswirkungen auf das Gesamtsystem analysiert werden.

Haben Sie Vergangenheitsdaten zu dem abzubildenden Prozess, so können Sie sich vom Modul Stat::Fit eine geeignete Verteilungsfunktion vorschlagen lassen.  Außerdem zeigt Ihnen Stat::Fit alle möglichen Verteilungen in Abhängigkeit von den gewählten Parametern grafisch an.

Noch Fragen offen?

Kontaktieren Sie uns.

Kontakt